NATURWEGE

 
3667

percorsi_naturalistici

Um am besten die schönsten Landschaften in der Nähe von Meran zu genießen, kann man wandern oder Fahrrad fahren. Wenn man den Wegen durch Täler und Gebirge folgen, dann kann man unter mehreren Naturwegen auswählen.

Es gibt vielen Möglichkeiten in der Stadt wie z.B. den Tappeinerweg, bekannt für seine üppige Bepflanzung, mit über 400 verschiedenen Bäumen und

Sträuchern; den Sissi-Weg durch die Gärten von Schloss Trauttmansdorff; nicht zu vergessen die Kurpromenade der Passer entlang um die Natur Südtirols zu entdecken. Die Waalwege sind durch die Wasser Wege Meran verbindet und man kann hier den ganzen Jahr wandern.

Sie bieten eine atemberaubende Übersicht der Stadt. Waale sind künstlich angelegte Bewässerungskanäle, die den Vinschgau bewässerten, heute sind sie trocken und einfach zu folgen. Es gibt elf Wegen, die verschiedene Längen und Höhe haben und die durch Wälder, Täler und Hügel gehen. Die Waale bieten einzigartige Blicke und lassen schöne und heimliche Fleckchen entdecken: Wasserfälle, Brücke, Weinberge und Obstgarten, römische und urgeschichtliche archäologische Stätten, Bäche und Schlösser mit interessanten Museen.

Condividi su: