SCHLÖSSER

 
3667

i_castelliIn Meran gibt es sehr viele Schlösser und Festungen, die meistens zwischen 10. und 12. Jahrhundert als Adelsresidenz gebaut wurden. Nachdem sie Adligen, Fürsten und Persönlichkeiten aus ganzem Europa untergebracht haben, die hier kamen, um sich zu entspannen, die Burgen der Stadt sind Weingüter und Weinkeller, Hotels, Restaurants und Museen geworden.

Unter die berühmtesten und schönsten Paläste gibt es die Landesfürstliche Burg, den Pulverturm, Zenoburg, Burg Goyen und Burg Planta.

Die Landesfürstliche Burg

Sie wurde im 1470 im Stadtzentrum Meran gebaut, war für lange Zeit die Residenz des Tiroler Landesherrn und viele Persönlichkeiten wie z.B. Kaiser Maximilian und Ferdinand I kamen hier im Sommer mit der Familie. Obwohl sie von 17. bis 19. Jahrhundert verlassen war, die Landesfürstliche Burg 1880 wurde als Museum öffentlich zugänglich gemacht. Das Gebäude wurde restauriert und wiederhergestellt und jetzt können die Besucher die atemberaubenden Möbel, die den alten Luxus und die vergangene Größe zeigen. Hier kann man Möbeln, Küchengeräten, Portraits, Musikinstrumenten, Waffen und alltägliche Objekt, die die spätmittelalterlichen Lebensgewohnheiten zeigen.

Der Pulverturm

Seinen Namen hat der Pulverturm Meran dem Umstand zu verdanken, dass er von 15. bis 17. Jahrhundert als Lager für Schießpulver, Munitionen und Sprengstoff verwendet wurde. Diese alte Festung liegt über der Pfarrkirche auf einem erhabenen Felsen und wurde im 13. Jahrhundert von den Grafen von Tirol erbaut. Seine Aussichtsplattform auf einer Höhe von 22 Metern bietet eine sagenhafte Übersicht über Obermais, Untermais und die Passer.

Zenoburg

Schon die Römer errichteten an diesem strategisch günstigen Standort, einen Stützpunkt zur Überwachung der Handelswege zur Stadt. Ihre strategische Standort auf einem Felshügel, dem Zenoberg, am Eingang des Passeiertals war sehr wichtig. Als Schloss Tirol im Jahre 1301 einem Brand zum Opfer fiel und nachdem die Kapelle und die anderen Gebäude im Mittelalter gebaut waren, wurde Zenoburg der Sitz der Grafen von Tirol. Der Luxemburger Karl IV zerstörte im 1347 die Burg, die ab diesem Datum zunehmend verfiel bis 1799 Leopold von Braitenberg übernahm und restaurierte sie. Heute kann sie nicht besichtigt werden.

Burg Goyen e Burg Planta

Sie liegen im Obermais Ortsteil der Stadt Meran und sind wichtig für ihre Lage und Eigenheiten. Burg Goyen ist eine der ältesten Schlösser in der Umgebung von Meran denn wurde im 12. Jahrhundert gebaut, sie ist großartig dank ihrem 20 Metern Turm. Ihre Wehrmauer ist mit rechteckigen 2 Metern dicken Steinen gebaut. Der Bau hat auch einen anderen Turm und zwei Wehrmauern. Burg Planta hat 250 Metern Efeu bedeckte Wehrmauer und Ecktürme die charakterisieren die Gebäude.

Condividi su: